Freitag, 14. November 2014

REZENSION - Die verschollene Rasse Mensch


Celeste Ealain
E-Book (Kindle Edition): 326 Seiten
Preis: 3,99 €
Erschienen am: 20.06.2014
ISBN: B00L6H97EG

Taschenbuch:  376 Seiten
Preis: 11,95 €
Erschienen am: 20.06.2014
ISBN: 978-1499578829







Die 27-jährige Linnéa ist Journalistin, jedoch ist ihr Leben das reinste Chaos. Ihr Verlobter betrügt sie mit ihrer Schwester und bisher wurde noch kein Artikel mit ihrem Namen darunter veröffentlicht. Dazu bekommt sie die Chance als sie zusammen mit den bekannten Journalisten Miles auf eine Insel namens Manui reisen soll, um über die Gruppe Frauen zu berichten, welche völlig allein dort lebt – ohne Männer. Sie ahnt nicht, welche Geheimnisse sie entlüftet, wie gefährlich das sein kann unendeckte Dinge zu entdecken und vorallem, wie nah ihr das selbst geht…

Das Cover hat mich sozusagen magisch angezogen als ich zu diesem Buch eine Leserunde bei Lovelybooks entdeckt habe, aus diesem Grund musste ich einfach mitmachen und habe zum Glück auch ein E-Book-Exemplar bekommen! Allerdings habe ich nicht gedacht, dass mich die Geschichte auch so magisch anziehen wird, denn ich habe tatsächlich etwas ganz anderes erwartet...

Das Buch ist in 33 kurze Kapitel unterteilt, die man gut abends vorm Schlafengehen lesen kann.
Gezeichnet sind diese Kapitel von Perspektiven-, Zeiten- und Genrewechsel, die das Buch abwechslungsreich gestalten und die Spannung ins unermessliche steigen lassen. Die zahlreichen raffiniert eingebauten Wendungen unterstützen das natürlich! Schön war zu sehen, wie alle Fäden sich zum Ende hin zu einem Strang vereinigen und ein unglaublich tolles und passendes Finale formen, welches nicht zu kitschig ist und Platz für eigene Phantasien lässt.

Der Schreibstil ist sehr schön locker und detailliert, was besonders gut ist um sich in die atemberaubende Unterwasserwelt mit ihrer speziellen Lebensweise hinein zu fühlen. Die Passagen haben mir am besten gefallen, denn ich war schon immer fasziniert von der Tiefe der Ozeane und dem artenreichen Leben darin. Man konnte sich alles genau vorstellen – die verschollene Rasse, vor allem Idris, die Meeresbewohner, die Charaktere und die verschiedenen Emotionen, die das Buch bietet. Von Spannung über Sprachlosigkeit und Angst bis hin zu Verwirrtheit, Leidenschaft und Liebe.

Die Charaktere sind besonders schön und bedacht ausgeformt. Jeder hat seine ganz spezielle Art, die sich in vielen Hinsichten zeigt. Ob in den jeweiligen Reaktionen, Handlungen oder der Sprache. Idris zum Beispiel kennt viele Wörter die Linnéa aus der neuen Welt mitbringt gar nicht und Linnéa sind die vielen Riten der verschollenen Rasse sehr suspekt und kann sich nicht mit ihnen anfreunden.
Die Grundidee des Buches ist sehr originell und mit vielen interessanten Gedanken zur Menschheit und dem Leben gespickt und die verschiedenen Genre die sich in dem Buch wiederfinden, lassen die fantasievolle Geschichte sehr realistisch wirken und demnach nicht einseitig.

Die Sexszenen sind der Autorin auch besonders gut gelungen. Sie waren ebenso sehr detailliert, realistisch und sehr heiß. Sie wirkten nicht kurios und dahingeschrieben wie in vielen Büchern.

Alles in allem handelt es sich um ein sehr abwechslungsreiches, spannendes Buch mit einer originellen Geschichte und atemberaubenden, raffinierten Wendungen, welches mich sehr überrascht hat und dem ich sehr gerne 5 von 5 Büchlein verleihe!

Vielen Dank vor allem an die Autorin, denn ich wurde sehr gut und sympathisch beim Lesen begleitet! :)



4,5 / 5 Sterne




Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar!
Melancholia ♥

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...